COMICZEICHNER gefragt Teil 2 – Warum zeichnet ihr Comics?



Wir stellen regelmäßig den bekanntesten, erfolgreichsten und talentiertesten Comiczeichner/innen und Cartoonisten Deutschlands eine Frage. Damit wollen wir mehr über die Macher hinter den Bildergeschichten erfahren und das Handwerk des Comiczeichners in den Vordergrund stellen. Diesmal haben wir Ralf König, Joscha Sauer, Marvin Clifford folgende Frage gestellt:

WARUM ZEICHNET IHR COMICS?

Die Antworten der Comiczeichner und Cartoonisten:

Marvin Clifford http://www.marvinclifford.com/ “Comics und vor allem das Zeichnen meiner Lieblingsfiguren, haben mich schon seit frühester Kindheit immer begleitet. Noch bevor ich lesen konnte, haben mich die Comicstrips von Garfield, Orson’s Farm (kennt ihr die noch?), He-man und Batman fasziniert. Selbst ohne Lesen zu können (!), konnte ich über einige Comics herzlich lachen. Comics, Zeichentrickserien, Action-Figuren, tolle Filme, ja, die haben mich damals unglaublich inspiriert. Also habe ich ganz viel gezeichnet. Da war ich vielleicht fünf Jahre alt. Später in der Grundschule habe ich gezeichnet um, bestimmt auch, meine Mitschüler zu beeindrucken. Tja, so war mal als Kind… Zum Glück für mich, ist diese Leidenschaft irgendwie nie abgebrochen und wurde durch meine Eltern weiterhin darin unterstützt. Wie kann man, nach den Jahren, immer noch die Leidenschaft haben? Jetzt, da man in der Lage ist die Vielschichtigkeit des Mediums zu erkennen (oder noch nicht zu erkennen), ergeben sich da erzählerisch und zeichnerisch so unendlich viele faszinierende Möglichkeiten sich auszuprobieren und einen Leser zu beeindrucken, zu bewegen, zum Lachen, zum Nachdenken zu bringen, schlichtweg, in seine eigene kleine fantastische Welt zu entführen. Und das, im Grunde genommen, nur mit Papier und Stift. Es ist immer noch faszinierend und wahrscheinlich deswegen bin ich Comiczeichner.”

Joscha Sauer http://www.nichtlustig.de/ “Ich zeichne Comics, weil es für mich damals die einfachste Möglichkeit war, meine Ideen mit anderen Leuten zu teilen. Wenn ich kein Talent zum Zeichnen gehabt hätte, wäre ich vielleicht Standup-Comedian geworden oder würde heute lustige Pullover stricken. Ich zeichne Comics also wohl aus Bequemlichkeit.” Das folgende Video ist ein Fundstück aus Joscha Sauers YouTube Kanal und passt wunderbar in diesen Artikel:

Ralf König http://www.ralf-koenig.com/ “Ich zeichne Comics, weil ich so meine eigenen ‘Filme drehen’ kann (Bild und Schnitt und Dialog, you know…) und mich nicht mit unfähigen, ignoranten deutschen Filmproduzenten etc. rumschlagen muss, die weder Respekt vor meinem Storys noch von coolem Casting noch von zwischenmenschlichem Anstand haben. Aber abgesehen davon ist Comics zeichnen wohl einfach ´ne große Leidenschaft. :) Und Schweinkram! Schweinkram! Was man alles zeichnen kann!”

KayDee http://kaydee-artistry.de/ “Schon seit frühester Kindheit hat es mich fasziniert mit Bildern Geschichten zu erzählen. vor allem die Symbiose von Wort und Bild fand ich und finde ich wahnsinnig spannend! Damals wollte ich allerdings Trickfilm-Zeichnerin werden und an Serien wie The Amazing Spiderman mit zeichnen. Leider durfte ich mich nicht an einer Kunstschule bewerben nach meinem Abi, also ging ich in die Maskenbildnerei. Allerdings nur um festzustellen, dass ich im Leben eigentlich nichts anderes machen möchte, als zu zeichnen. Über eine Menge Umwege und ein Praktikum bei einem Trickfilmstudio später, war mir klar, dass Trickfilm machen echt lange dauert und anstrengend ist …bis die Geschichte da erzählt ist! Da war einfach der logische Schluss Geschichten mit Comics zu erzählen! Da ich außerdem extrem Filmverliebt bin, macht es einen ungeheuren Spaß Filmische und bildnerische Mittel mit den Mitteln der Sprache zu verbinden und das spannendste, beste und interessanteste aus jedem Panel zu machen, was mir möglich ist!”

Ralf Marczinczik http://www.comixfactory.de/ “Ich zeichne Comics, weil ich die Geschichten, die ich selbst gerne mal realisiert sehen möchte, sonst nie zu lesen bekommen würde. Comics stimmen mich immer dann euphorisch, wenn sie Geschichten erzählen, die sich in keinem anderen Medium eleganter umsetzen lassen. Dieses Potential motiviert mich auch immer wieder aufs Neue, das nächste Blatt anzufangen. Es gibt noch so viel zu entdecken…”

Sascha Wüstefeld http://www.greyhoundstudios.de/ “Comics- warum ich? Eigentlich wollte ich immer nur Geschichten erzählen und mal so richtig über was lachen können. Ich wäre zu diesem Zweck gern Regisseur geworden. Oder Songschreiber. Beides leider Fehlanzeige. Also wurde ich Comiczeichner. Das Doofe speziell an meinen Comics ist, dass ich die selber zeichnen muss. Mensch, das dauert immer so lange und ist teilweise ein zutiefst frustrierender und anstrengender Prozess. Des Zeichnens wegen mach ich’s also garantiert nicht! Das sehe ich als notwendiges Übel um meine Geschichten erzählt zu bekommen. Und mich selbst zum Lachen zu bringen. Ha – ha – ha. (<—Seht ihr? Es klappt!)”

Diese und weitere Comiczeichner und Cartoonisten könnt ihr vom 19. bis zum 22. Juni 2014 beim Comicsalon Erlangen treffen und ihre neusten Werke bewundern. Mehr Infos unter http://www.comic-salon.de/

Den ersten Teil von COMICZEICHNER GEFRAGT… mit Flix, Thomas von Kummant, Nic Klein, Ingo Römling, Alexandra Völker und weiteren Künstlern findet ihr hier

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *